Waldbesitzerhaftpflichtversicherung

 

Der Versicherungsschutz beinhaltet:

  • Prüfung des Haftpflichtanspruches und die Abwehr von unbegründeten Forderungen (passiver Rechtsschutz),
  • Schadenszahlung bei begründeten Forderungen,
  • Haftpflichtschäden an Dritten, die aus dem Besitz und der Bewirtschaftung der versicherten Waldfläche resultieren,
  • Haftpflichtschäden aufgrund der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten,
  • Haftpflichtschäden, die im Zusammenhang mit der Forstnutzung, der Holzernte und dem Holzabsatz entstehen,
  • Haftpflichtschäden, die entstehen aufgrund Bestandsgründung, Kulturarbeiten, Waldschutzarbeiten, Saatgutgewinnung, Pflanzenzucht,
  • Haftpflichtschäden beim Wegebau und der Unterhalt,
  • Haftpflichtschäden aufgrund der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten,
  • Schäden an Dritten aufgrund von Umwelteinwirkungen, sog. Umwelthaftpflicht, wie z.B. Lagerung von Düngemitteln oder Spritzmitteln, Lagerung von umweltgefährdenden Stoffen (Diesel, Benzin)

Die Waldbesitzer Haftpflicht Kosten können je Leistung und Versicherer variieren. Ein Vergleich lohnt sich immer.

Urteile zur Verkehrssicherungspflicht von Waldbesitzern

OLG Rostock
Az.: 5U334/08 
Urteil vom 10.07.2009

Anlass für weitere Untersuchungen aufgrund eines Pilzfruchkörpers

Eine umstürzende Pappel hat einen PKW stark beschädigt und dessen Insassen schwer verletzt. Das OLG bestätigte die Verletzung der Verkehrssicherungspflicht des Baumbesitzers.
Begründung:
Bei der letzten Baumkontrolle vor 6 Monaten wurde ein Pilzfruchtkörper in der Größe einer Walnuss nicht hinreichend beachtet. Aufgrund des Pilzbefalles hätten weitere Untersuchungen, insbesondere des Stammfußes, erfolgen müssen. Die entsprechende Bewertung der Untersuchungen hätte die sofortige Fällung der Pappel ergeben. Der Unfall hätte daher vermieden werden können.


OLG Saarbrücken
Az.: 4U113/05
Urteil vom 21.03.2006


Schädigung durch Erdrutsch aufgrund mangelhafter Pflege des Waldweges

An einem Hanggrundstück werden aufgrund eines Erdrutsches massive Erd- und Schlammmassen auf das Grundstück des Nachbarn geschwemmt. Diese dringen in die Kellerräume ein und verursachen einen erheblichen Sachschaden. 
Das OLG bestätigt die Verletzung der Verkehrssicherungspflichten des Hanggrundstückes. 
Begründung:
Der Waldbesitzer ist der Verkehrsicherungspflicht seine Waldweges nicht nachgekommen. Der Waldbesitzer ist verpflichtet den Waldweg so zu unterhalten, dass weiter unten liegende Grundstücke vor Schädigungen geschützt sind. Die mangelhafte Pflege hatte zur Folge, dass der Waldweg verwilderte und sich Wassermassen ansammeln konnten, die zum Erdrutsch führten.


LG Saarbrücken
Az.: 12O271/06
Urteil vom 03.03.2010

Verkehrssicherungspflicht bei Anhaltspunkten einer zeitlich nahen Gefahr

Auf einem Forstwirtschaftsweg löste sich ein Ast einer Eiche und verletzte eine Spaziergängerin am Hinterkopf schwer. Diese befand sich nach dem Unfallereignis im Koma und wird inzwischen in häuslicher Pflege betreut. Der Rechtsbeistand beantragte die Verurteilung des Waldbesitzers auf Schmerzensgeld in Höhe von 250.000 Euro sowie die Eintrittspflicht bei feststellen weiterer Folgen aus dem Unfallereignis.
Das LG wies die Klage ab.
Begründung:
Im Gegensatz zum Waldrand besteht im Wald nur eine sehr eingeschränkte Verkehrssicherungspflicht des Waldbesitzers. Lediglich in Ausnahmefällen – nur eine besondere Anhaltspunkte existieren, die für eine zeitlich nahe Gefahrensituation sprechen – kann von einer Verletzung der Verkehrssicherungspflichten gesprochen werden. Die Sachverständigeneinschätzung hatte ergeben, dass von der Eiche nur eine sehr geringe Gefahr ausging. Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes hätte ein Astbruch auch noch bis zu 10 Jahre dauern können. Eine regelmäßige und vorsorgliche Untersuchung des gesamten Baumbestandes im Bereich der Waldwege kann vom Waldbenutzer nicht erwartet werden. Aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist dies dem Waldbesitzer nicht zumutbar. Jeder der einen Waldweg nutzt muss der allgemeinen Gefahren und der daraus resultierenden Risiken bewusst sein.